Seite drucken


Intensives Netzwerken

Leica Microsystems

Herbsttagung des SPECTARIS Fachverbandes Photonik und Präzisionstechnik am 30. September 2010 in Wetzlar.

Nach einem schwierigen Jahr 2009 blicken die Unternehmen der optischen Industrien wieder zuversichtlich in die Zukunft. Die Anzeichen verdichten sich, dass die Umsätze und Bilanzen bereits für das laufende Geschäftsjahr deutlich positiver ausfallen werden als erwartet.

Situation und Perspektiven der Branche

Das Stimmungsbarometer bei Herbsttagung des SPECTARIS Fachverbandes Photonik und Präzisionstechnik in Wetzlar tendierte jedenfalls zu einem vorsichtigen „Hoch“. Unternehmensvertreter aus ganz Deutschland kamen in Wetzlar zusammen, um sich über die aktuelle wirtschaftliche Lage und Perspektiven ihrer Branche auszutauschen.

Gastgeber Leica Microsystems

Dr. Claus Gunkel, Standortleiter der Leica Microsystems CMS GmbH in Wetzlar, begrüßte die Besucher: „Wir freuen uns, Gastgeber der diesjährigen Herbsttagung zu sein. Die Vertreter von Leica Microsystems begrüßen ihre Kolleginnen und Kollegen und sehen einem spannenden Gedankenaustausch mit großem Interesse entgegen.“ Im Anschluss referierte Gunkel über „Lean Management – Wie schlanke Unternehmensführung eine Firma verändert“, ein Thema von zentraler Bedeutung für die größtenteils noch in Deutschland fertigenden Unternehmen.

Herausforderungen für den High-Tech Standort

Weitere Vorträge der Herbsttagung befassten sich mit der Bauteileknappheit infolge der Krise und deren Folgen im Zuge der wieder steigenden Nachfrage sowie mit dem Standortmarketing am Beispiel der Region Wetzlar. Netzwerk Manager Ralf Niggemann stellte die Initiativen und Aktivitäten des Wetzlar Network vor und rundete den äußerst produktiven Tag mit einer Führung durch die aktuelle Ausstellung von SPECTARIS im Viseum Wetzlar ab.

 

Ralf Christofori

 

Weitere Informationen:

www.spectaris.de



URL: