Seite drucken


Innovative Mikrodisplay-Technologien

W3+ FAIR

Am 25. und 26. März 2015 fand die W3+ FAIR zum zweiten Mal in Wetzlar statt. Das Rahmenprogramm der W3+ FAIR begann schon einen Tag vor der Messeeröffnung – mit einem Fachseminar des Wetzlar Network über Mikrodisplays und deren Anwendungen.

Die Welt der Displays, wie wir sie bei TV-Geräten kennen, wird immer größer, ihre Bildqualität immer eindrucksvoller. Gleichzeitig sorgen hochentwickelte Mikrodisplays dafür, dass wir inzwischen selbst großes Kino im Augenwinkel oder am Armband erleben können. Die Entwicklung der Auflösung und anderer wesentlicher Kennwerte lässt eine große Zukunft der kleinen Displays erwarten.

Die heute am weitesten verbreiteten Systeme sind Flüssigkeitskristalldisplays (LCD) oder OLED-Displays. Inzwischen lassen sich OLED-Displays deutlich günstiger herstellen, zudem liefern sie kontrastreichere Bilder als Flüssigkristalldisplays. Darüber werden einige Hersteller im Rahmen des Fachseminars Auskunft geben. Das Fraunhofer COMEDD in Dresden wiederum erforscht und entwickelt neuartige Ansätze für die OLED-Mikrostrukturierung, die als orthogonale Fotolithographie bezeichnet werden. Damit, so die Entwickler, seien hochauflösende OLED-Mikrodisplays mit einer Helligkeit von 5.000 cd/m2 möglich und folglich virtuelle Bilder auch bei Tageslicht sichtbar.

Wie weit die Mikrodisplay-Technologie heute bereits ist und welche ungeahnten Dimensionen sie eröffnet, stand im Zentrum des Fachseminars. Wissenschaftler und Anwender stellten ihre Ideen und Visionen vor. Das Spektrum reichte von Head-Mounted Displays über Nachtsichtbrillen in der Sicherheitstechnik bis zum „ZEISS cinemizer“, einer 3D Virtual Reality Videobrille. Besonders interessant war es zu erfahren, in welchen Anwendungsbereichen die Mikrodisplay-Technologie in naher Zukunft ihre Potenziale ausspielen kann: etwa in der Fern- oder Sportoptik.

„Es sind spannende Themen, die nicht nur die Innovationstreiber hier in der Region interessieren werden“, sagte Seminarleiter André Noack. „Denn so viel steht fest: Die Weichen für den Einsatz dieser neuen Mikrodisplay-Technologien werden hier und heute gestellt. Und sie könnten so manchem Unternehmen in der Optischen Industrie einen entscheidenden Innovationsschub geben.“

Veranstaltung:

Wetzlar Network Fachseminar
Mikrodisplays und Anwendungen
24.03.2015
14–18 Uhr
Seminarraum 5 (2.OG)
Rittal Arena Wetzlar

 



URL: