Seite drucken


Verstärkung für das Netzwerk

Bosch Thermotechnik

Das Wetzlar Network bekommt Verstärkung: Bosch Thermotechnik wurde am 1. August bei einer Feierstunde in der Unternehmenszentrale in Wetzlar als neues Mitglied begrüßt.

Es ist ein deutliches Bekenntnis zum Standort Wetzlar. Und es ist ein eindeutiger Zugewinn für das Industrienetzwerk Wetzlar Network. Mit ihrer Mitgliedschaft will die Bosch Thermotechnik GmbH den Zusammenschluss von Unternehmen aus den Branchen Optik, Feinmechanik und Elektronik stärken und aktiv nutzen.

Am 1. August 2014 wurde das Heiztechnik-Unternehmen Bosch Thermotechnik bei einer Feierstunde in der Unternehmenszentrale in Wetzlar als neues Mitglied begrüßt. Der Kaufmännische Leiter und Standortverantwortliche von Bosch Thermotechnik, Markus Relecker, sagte, sein Unternehmen mit einer 150-jährigen Geschichte am Standort Wetzlar wolle gerne am Austausch von Erfahrungen mit Unternehmen der Region teilnehmen. Die bisherigen Aktivitäten des Netzwerks seien beeindruckend. Es sei erfreulich, dass das Spektrum des Netzwerks über Optik und Feinmechanik hinaus erweitert worden sei.

Thorsten Kortemeier, Vorsitzender des Wetzlar Network, und Netzwerkmanager Ralf Niggemann begrüßten den Beitritt von Bosch Thermotechnik ausdrücklich. Oberbürgermeister Wolfram Dette (FDP) sieht darin auch eine Chance, dass die beiden industriellen Schwerpunkte in Wetzlar – Optik und Eisenverarbeitung – mit den Fortschritten der Elektronik immer näher zusammen rücken. „Es ist gut, dass Sie Ihre Erfahrungen in diesem Netzwerk einbringen“, sagte Dette. Die technische Innovation profitiere von der regionalen Zusammenarbeit. So sei schon manches Gemeinschaftsprojekt durch die Bündelung von unterschiedlichen Kompetenzen entstanden.

Wetzlars Wirtschaftsdezernent Harald Semler (FW) erklärte, das Wetzlar Network könne auf viele gute Zwischenergebnisse zurückblicken, wie die Messe W3+ FAIR oder das Engagement für die Stiftungsprofessur Optik. Vor gut vier Jahren ist das Industrienetzwerk Wetzlar Network gestartet. Aus den zwanzig Gründungsmitgliedern sind inzwischen über vierzig Mitglieder und Partner geworden. „Dieser Zuwachs“, freut sich Netzwerkmanager Ralf Niggemann, „bestätigt uns in unserer Überzeugung, auf dem richtigen Weg zu sein.“

 

Weitere Informationen:

www.bosch-thermotechnik.de

 



URL: