Seite drucken


Chemie trifft Energie

Wetzlar Network & DPG

Die Industriegespräche Mittelhessen starteten im Mai ins Sommersemester 2015. Zum Auftakt sprach Dr. Michael Bäcker, Geschäftsführer der Deutschen Nanoschicht GmbH, über Energieeffizienz mit Supraleitern.

 

Das Publikumsinteresse an den Industriegesprächen Mittelhessen hat deutlich zugenommen. Das liegt in erster Linie an der Zugkraft der Themen und der Qualität der Referenten. Zum Auftakt des Sommersemesters 2015 hat sich diese Tendenz eindrucksvoll bestätigt.

Am 4. Mai war Dr. Michael Bäcker an der Justus-Liebig-Universität Gießen zu Gast. Bäcker promovierte am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung in Stuttgart. 2011 gründete er die Deutsche Nanoschicht GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Rheinbach entwickelt Supraleiter für die Energietechnik.

In seinem Vortrag stellte Dr. Michael Bäcker ein chemisches Abscheideverfahren zur kostengünstigen Produktion von Supraleitern vor. Die Entwicklung und Herstellung solcher supraleiterbasierten Technologien, so Bäcker, sei geprägt von nachhaltigem und zugleich wirtschaftlichem Umgang mit Energieressourcen. Sie kommt vor allem bei Energiekonzernen und industriellen Stromverbrauchern zum Einsatz. Dabei machte Bäcker deutlich, dass das chemische Abscheideverfahren vor allem im Vergleich zu Beschichtungsprozessen im Vakuum deutliche wirtschaftliche Vorteile bietet.

Die Industriegespräche Mittelhessen finden regelmäßig im Hörsaal III der Physikalischen Institute an der Justus-Liebig-Universität Gießen statt. Das Programm für das Sommersemester 2015 finden Sie im Download-Bereich.

 

Veranstaltung:

Chemie trifft Energie – Energieeffizienz mit Supraleitern
Dr. Michael Bäcker
Geschäftsführer Deutsche Nanoschicht GmbH
04.05.2015, 18.15 Uhr
Hörsaal III der Physikalischen Institute
Justus-Liebig-Universität Gießen

 

Weitere Informtionen und Anmeldung:

www.industriegespraeche.dpg-physik.de

 



URL: