Seite drucken


Quarzglas made in Germany

Wetzlar Network & DPG

Die Heraeus Quarzglas GmbH in Hanau gehört zu den Weltmarktführern in der Quarzglasproduktion. Entwicklungschef Dr. Achim Hofmann stellte im Rahmen der Industriegespräche Mittelhessen verschiedene High-Tech-Anwendungen vor.

Mehr als 60 Teilnehmer zählten die Verantwortlichen bei der siebten Veranstaltung der Industriegespräche Mittelhessen. Dr. Achim Hofmann, Vice President R&D der Heraeus Quarzglas GmbH, referierte zum Thema „Quarzglas – Eigenschaften und High-Tech-Anwendungen“ und schilderte aus seiner Sicht, wie es eine deutsche Firma schafft, sich als einer der Weltmarktführer für Quarzglas zu behaupten.

 

Hochreines Quarzglas ist aufgrund seiner hohen Schmelztemperatur ein aufwändig herzustellendes und damit auch teures Glas. Durch seine außergewöhnlichen physikalischen und chemischen Eigenschaften nimmt es aber eine Schlüsselstellung in einigen High-End Anwendungen ein. In seinem Vortrag stellte Dr. Achim Hofmann insbesondere den Einsatz von Quarzglas in der optischen Industrie (hier unter anderem für Glasfasern) und der Halbleiterindustrie schwerpunktartig dar.

 

Wie immer nutzten die Teilnehmer im Anschluss an den Vortrag bei einem kleinen Buffet die Möglichkeit zur vertiefenden Diskussion oder zum zwanglosen Erfahrungsaustausch untereinander.

Die Veranstaltung fand am Montag, den 5.11. 2012 im Hörsaal III der Physikalischen Institute der Justus-Liebig-Universität Gießen statt. Eine Vorschau auf die kommenden Veranstaltungen und das Gesamtprogramm der Industriegespräche Mittelhessen für das Wintersemester 2012/13 finden Sie im Download-Bereich.

 

Veranstaltung:

Dr. Achim Hofmann
Vice President R&D
Heraeus Quarzglas GmbH, Hanau
„Quarzglas – Eigenschaften und High-Tech-Anwendungen“
5.11. 2012, 18.15 Uhr
Hörsaal III der Physikalischen Institute
Justus-Liebig-Universität
Heinrich-Buff-Ring 14
35392 Gießen

 



URL: