Seite drucken


Einblick und Austausch

iperdi & Metz

Am 4. September 2012 hatte das Wetzlar Network zu einem Abend bei dem Siebdruckspezialisten Metz GmbH & Co. KG in Solms geladen.

Es sollte ein Abend werden, der für die Teilnehmer doppelt interessant war. Denn zum einen hatten die Gäste die Gelegenheit, sich vom Geschäftsführer persönlich durch die Produktions- und Geschäftsräume der Metz GmbH & Co. KG in Solms führen zu lassen. Zum anderen hielt Michael Ebert von iperdi Wetzlar einen Vortrag zu dem Thema „Branchenzuschläge in der Zeitarbeit“. Viele Unternehmensvertreter folgten der Einladung, darunter die Geschäftsführer von Brückmann Elektronik und O. K. Oberflächentechnik sowie Personalreferenten und Betriebsleiter von Becker Antriebe, Leica Camera, Levitec, Karl Kaps, Oculus und Nestlé Waters Deutschland.

In seinem Vortrag wies Michael Ebert darauf hin, dass die Einführung der Branchenzuschläge ab dem 1. November 2012 erfolge, und zwar nach steigendem Druck durch die politischen Parteien auf die Zeitarbeits-Branche. Anti-Zeitarbeits-Kampagnen der Gewerkschaften und Missbrauch von einzelnen Wirtschaftsakteuren sorgten für politischen Handlungsbedarf. Die Hauptforderung sei gewesen, so Ebert, eine tarifliche Lösung für die Umsetzung der Forderung „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ zu finden, damit der Gesetzgeber nicht seinerseits aktiv werden musste. Ein gesetzlich verankertes „Equal Treatment“ wäre ansonsten die Folge gewesen, wovon derzeit durch aktuell gültige Tarifverträge abgewichen werden kann.


Im Anschluss an den Vortrag von Michael Ebert gab Roland Villmow, Geschäftsführer der Metz GmbH & Co. KG, einen Einblick in die Produktionsbereiche und Anwendungsgebiete seines Unternehmens. Die Firma Metz wurde 1966 als Dienstleistungsunternehmen für Graviertechnik und Siebdruck gegründet. Heute beliefert der Spezialist für Beschilderungen, Beschriftungen, digitale Großformatdrucke, Werbetechnik und technische Siebdruckanwendungen zahlreiche Kunden aus unterschiedlichsten Branchen. Das Produktspektrum der Firma Metz reicht von Beschriftungs-systemen und Typenschildern über großformatige Werbebanner und Messetafeln bis zu CNC-Fräsungen von Maschinenfrontplatten und Fließbildern sowie Gehäuse- und Musterbau.
Nach der Betriebsführung wurden die Gäste bewirtet, der Austausch wurde im informellen Rahmen fortgesetzt. Erst zu vorgerückter Stunde löste sich das Get-Together nach und nach auf.

 

Weitere Informationen:

www.iperdi.de

www.metz-siebdruck.de

 



URL: