Wetzlar Network

Notariat 4.0

Die Zukunft wird zunehmend vernetzter. Und das gilt nicht nur für die Produktion oder Kommunikation, sondern auch für die vorsorgende Rechtsberatung. Was das für die Mandanten bedeutet, erklärte Dr. Matthias Menger von der Kanzlei Unützer Wagner Werding am 8. Juni 2017.

Dr. Matthias Menger (Bild: UWW)
Dr. Matthias Menger (Bild: UWW)

Industrie 4.0, die Verzahnung der Produktion mit modernsten Informations- und Kommunikationstechnologien in „Smart Factories“, ist für Mitglieder des Wetzlar Network ein aktueller Dauerbrenner. Aber wie sieht die Zukunft der Rechtsberatung aus? Und vor allem: Brauchen wir in Zukunft überhaupt noch Rechtsberater aus Fleisch und Blut?

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Die Rechthaber“ warf Dr. Matthias Menger am 8. Juni in der Wetzlarer Kanzlei Unützer Wagner Werding einen Blick in seine Kristallkugel (ein unentbehrliches Hilfsmittel für Notare!). Der Rechtsanwalt und Notar erklärte, was es mit dem Notariat 4.0 auf sich hat, und ließ das interessierte Publikum an seinen nicht immer ganz ernst gemeinten Zukunftsvisionen teilhaben.

Das gesamte Programm der Veranstaltungsreihe „Die Rechthaber“ finden Sie im Download-Bereich.

 

Depression

hilfe bei depressionen

Veranstaltung:

Notariat 4.0
Die Zukunft der vorsorgenden Rechtsberatung

Blick in die Kristallkugel von Rechtsanwalt und Notar Dr. Matthias Menger
8. Juni 2017 um 18.30 Uhr
Kanzlei Unützer Wagner Werding (UWW)
Sophienstraße 7, 35576 Wetzlar