Wetzlar Network & DPG

Industriegespräche Mittelhessen

Das Wetzlar Network und Mitglieder von DPG und VDI haben die „Industriegespräche Mittelhessen“ initiiert. Die Veranstaltungsreihe beginnt mit fünf Vorträgen im ersten Halbjahr 2012.

Die Industriegespräche der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) bieten regionale Foren für die Diskussion von Themen der physikalischen Forschung an der Schnittstelle des Transfers in die Anwendung, sowie zu aktuellen Fragestellungen der Industrie. Nach den Vorbildern der Industriegespräche an den Standorten Berlin, München, Chemnitz / Jena und Bad Honnef wurden jetzt die „Industriegespräche Mittelhessen“ ins Leben gerufen. Sie richten sich speziell an Industriephysikerinnen und -physiker, aber auch Studentinnen und Studenten der technischen Fächer bzw. Interessierte aus allen Kreisen der Bevölkerung sind sehr herzlich eingeladen.

Die Veranstaltungsreihe soll die Kontakte zwischen Industrie und Akademie im Raum Friedberg – Wetzlar – Gießen – Marburg vertiefen und das „Networking“ der Industriephysiker intensivieren. Dazu sind in sechs- bis achtwöchigem Abstand Vorträge vorgesehen, die unter anderem folgende Bereiche thematisch abdecken sollen: Angewandte Physik / Physikalische Technik / Mechatronik / F&E-Politik / Innovationsmanagement / Beruf und Ausbildung / Aktuelles aus den Unternehmen der Region.

Den Beginn machte Prof. Dr. Martin Koch 
von der AG Experimentelle Halbleiterphysik, Fachbereich Physik der Philipps-Universität Marburg am 15. März 2012 mit einem Vortrag zur „Terahertz-Systemtechnik“. Am 3. April sprach Prof. Dr. Armin Reller vom Institut für Materials Resource Management der Universität Augsburg über Ressourcenmanagement für die feinoptische/-mechanische Industrie. Dr. Lutz Schröter, Bereichsleiter Strategie und Projekte bei Volkswagen, referierte am 19. April über Berufsfelder für Physiker/innen. Am 24. Mai stellt Prof. Dr. Karl-Josef Schalz von der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst in Göttingen die Adaptronik und deren Anwendungsgebiete vor. Die Frage „Ist das Kilogramm noch ein Kilogramm?“ beantwortet am 12. Juli 2012 Dr. Arnold Nicolaus von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt, Braunschweig/Berlin.

Die Veranstaltungen finden im Hörsaal III der Physikalischen Institute der Justus-Liebig-Universität, Heinrich-Buff-Ring 14, 35392 Gießen statt. Das Programm für das erste Halbjahr 2012 finden Sie im Downloadbereich.

Die Industriegespräche Mittelhessen werden gemeinsam vom Arbeitskreis Industrie und Wirtschaft der DPG, dem Wetzlar Network, optence und dem VDI Bezirksverein Mittelhessen e.V. organisiert.

 

Programm und Anmeldung:

www.industriegespraeche.dpg-physik.de

 

Downloads:
Programm