Der Referent der TransMit Dr. Peter Stumpf mit Vertretern der Industrie, Hochschulen und Veranstalter. (Bild: Thorsten Indra)
Der Referent der TransMit Dr. Peter Stumpf mit Vertretern der Industrie, Hochschulen und Veranstalter. (Bild: Thorsten Indra)

Wetzlar Network & DPG

Technologietransfer für KMU

Die Industriegespräche Mittelhessen sind in die nächste Runde gestartet. Zum Auftakt des Wintersemesters stellte Dr. Peter Stumpf die Arbeit der TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer als Partner im Innovationsprozess vor.

Nach einem überaus erfolgreichen ersten Halbjahr 2012 haben die Industriegespräche Mittelhessen ihre Vortragsreihe an der Justus-Liebig-Universität Gießen im Wintersemester 2012/2013 fortgesetzt.

Die Auftaktveranstaltung bestritt Dr. Peter Stumpf mit einem Vortrag über „Hochschulen und Intermediäre im Innovationsprozess für KMU: die TransMIT GmbH als regionaler Partner“. Geschäftsführer Dr. Peter Stumpf stellte die Arbeit der Gießener TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer vor und gab einen Einblick in das bundesweite Innovationssystem. Anhand konkreter Beispiele zeigte er die Möglichkeiten von Technologietransfer für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) auf, speziell fokussiert auf die Bedürfnisse der feinoptischen und -mechanischen Industrie der Region.

Wie immer haben die Teilnehmer und Veranstalter im Anschluss an den Vortrag bei einem kleinen Buffet die Möglichkeit zur vertiefenden Diskussion oder zum zwanglosen Erfahrungsaustausch intensiv genutzt. Unser Bild zeigt v.l.n.r.: Markus Biniarz (Minox), Klaus Appel (Appel Electronics), Arno Kalbus (Pfeiffer Vacuum), Prof. Dr. Thomas Sure (THM), Dr. Peter Stumpf (TransMit), Prof. Dr. Peter J. Klar (JLU Gießen), Ralf Niggemann (Wetzlar Network) und Christian Sinn (DPG; Carl Zeiss Sports Optics).

Insgesamt vier Veranstaltungen werden von Oktober bis Januar stattfinden. Das Gesamtprogramm der Industriegespräche Mittelhessen für das Wintersemester 2012/13 finden Sie im Download-Bereich.

Downloads:
Programm