Prof. Valeriy Karasik, Prof. Anita Röhm (StudiumPlus), IHK-Geschäftsführer Andreas Thielmann und Wetzlar-Network-Manager Ralf Niggemann (erste Reihe von links) mit Wissenschaftlern aus Moskau.
Prof. Valeriy Karasik, Prof. Anita Röhm (StudiumPlus), IHK-Geschäftsführer Andreas Thielmann und Wetzlar-Network-Manager Ralf Niggemann (erste Reihe von links) mit Wissenschaftlern aus Moskau.

Wetzlar Network

Moskauer Optik-Experten in Wetzlar

Wetzlarer Optikunternehmen und Bildungseinrichtungen im Austausch mit Wissenschaftlern der renommierten Baumann-Universitšt Moskau.

Russische Wissenschaftler aus dem Bereich Lasertechnik und Optik der Technischen Baumann Universität Moskau haben vom 21. bis 25. November Unternehmen der Optischen Industrie Wetzlars besucht. Ludmila Zimmer von der Wetzlarer Agentur „Markterfolg Russland“ hatte die Delegationsreise gemeinsam mit dem Wetzlar Network koordiniert. Empfangen wurden die Gäste von Vertretern des Industrienetzwerks, darunter auch Geschäftsführer und Vorstände aus den optischen und feinmechanischen Unternehmen der Region.


Wirtschaftsdezernent Harald Semler begrüßte im Namen der Stadt Wetzlar die Delegation unter Führung von Professor Valeriy Karasik. In den Gebäuden der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) am Standort Spilburg informierte Prof. Anita Röhm die Experten über „StudiumPlus“. Im Anschluss besichtigte die Gruppe u.a. die Optikmontagen von Leica Microsystems und Leica Camera, die Unternehmen Helmut Hund (Wetzlar) und OptoTech (Wettenberg) sowie das Viseum.


Das Deutsch-Russische Jahr der Bildung, Forschung und Innovation steht 2011/2012 im Zeichen der Partnerschaft und des Austauschs von Ideen. Gerade was den Wissenstransfer bei zukunftsweisenden Schlüsseltechnologien anbelangt, spielen die Bereiche Optik und Photonik eine zentrale Rolle. Deshalb soll der Austausch zwischen den Wetzlarer Unternehmen und Bildungseinrichtungen und der renommierten Baumann-Universität in den nächsten Jahren fortgesetzt werden: 2013 will sich das Wetzlar Network auf der Optikmesse in Moskau präsentieren. Zudem ist geplant, ein gemeinsames deutsch-russisches Magazin herauszugeben. Die Baumann Universität in Moskau ist die älteste Technische Universität Russlands und bildet derzeit 18.000 Studenten aus.

 

Weitere Informationen:

www.markterfolg-russland.de