Dr. Uwe Lehmann (Mitte) mit den Veranstaltern der Industriegespräche Mittelhessen. (Bild: Gert Homm)
Dr. Uwe Lehmann (Mitte) mit den Veranstaltern der Industriegespräche Mittelhessen. (Bild: Gert Homm)

Wetzlar Network & DPG

Gleitlager – die Komplexität eines vermeintlich einfachen Bauteils

Am 14. Mai 2018 war Dr. Uwe Lehmann von Federal Mogul Bearings bei den Industriegesprächen Mittelhessen zu Gast. Er sprach über die Herausforderungen bei der Produktion von hochbelasteten Gleitlagern.

In Verbrennungsmotoren werden heutzutage fast ausschließlich hydrodynamische Gleitlager zur Lagerung der Kurbelwelle, der Pleuelstangen und anderer Motorkomponenten eingesetzt. Dieses auf den ersten Blick einfach erscheinende Bauteil erweist sich jedoch als komplex sowohl in der Auslegung als auch in der Herstellung.


Dr.-Ing. Uwe Lehmann, Leiter Advanced Manufacturing, Federal Mogul Bearings, stellte in seinem Vortrag die Anforderungen an das Bauteil dar und erläuterte die numerischen Berechnungsmethoden und die eingesetzten Werkstoffe. Anhand der Vielzahl der benötigten Fertigungsprozesse zeigte er auf, welche Komplexität und Herausforderungen die Produktion von hochbelasteten Gleitlagern beinhaltet.

Nach dem Vortrag bot ein kleiner Empfang im Foyer Zeit für Gespräche oder vertiefende Diskussionen.

 

Veranstaltung:

Gleitlager – die Komplexität eines vermeintlich einfaches Bauteils
Dr.-Ing. Uwe Lehmann, Leiter Advanced Manufacturing, Federal Mogul Bearings
14. Mai 2018, 18.15 Uhr
Hörsaal III der Physikalischen Institute
Justus-Liebig-Universität Gießen
Heinrich-Buff-Ring 14
35392 Gießen