Rund 140 Teilnehmer informierten sich beim Hexagon Metrology Forum 2014. (Bilder: Ralf A. Niggemann)
Rund 140 Teilnehmer informierten sich beim Hexagon Metrology Forum 2014. (Bilder: Ralf A. Niggemann)

Hexagon Metrology

Fachtagung für industrielle Messtechnik

Das Hexagon Metrology Forum in Wetzlar fand auch in diesem Jahr großen Zuspruch. Auf der Fachtagung für industrielle Messtechnik wurden aktuelle und Zukunftsthemen intensiv diskutiert.

Zum zweiten Mal richtete Hexagon Metrology am 30. September und 1. Oktober 2014 das Metrology Forum Wetzlar aus. Und zum zweiten Mal stieß die Fachtagung für industrielle Messtechnik auf überaus großes Interesse. „Wir konnten die stolze Zahl von insgesamt 140 Teilnehmern begrüßen, von denen wir eine sehr positive Resonanz auf unsere Veranstaltung im Allgemeinen und die Vorträge im Besonderen erhielten“, freut sich Holger Fritze, Hauptgeschäftsführer Hexagon Metrology Deutschland.

Im Mittelpunkt standen die Praxisvorträge der hochkarätigen Referenten von BMW i, Volkswagen und zahlreichen Forschungseinrichtungen – allen voran der Vortrag von Prof. Heinz Kraus von der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) über die ‚Die vierte industrielle Revolution‘: Sie hört auf den Namen Industrie 4.0 und meint die jüngste Entwicklung, innerhalb von Produktionsabläufen und entlang der Wertschöpfungskette Daten zu erfassen, zu speichern und zu übertragen. Das Ergebnis sind aussagekräftige Informationen zu immer komplexeren Produkten und Systemen im synchronisierten Entwicklungs- und Produktionsumfeld, die auch der Messtechnik ganz neue, umfassende Möglichkeiten eröffnen.

Diese und andere aktuelle Themen wurden auf der Fachtagung intensiv diskutiert. Ob und wie sie die Zukunft der Messtechnik maßgeblich prägen werden, wird man spätestens im September 2016 erfahren: beim nächsten Hexagon Metrology Forum in Wetzlar.

Weitere Informationen:

www.hexagonmetrology.de