Gefragte Plattform für Wissenstransfer: die Netzwerkmesse W3+ FAIR in Wetzlar. (Bilder: Thomas X. Stoll)
Gefragte Plattform für Wissenstransfer: die Netzwerkmesse W3+ FAIR in Wetzlar. (Bilder: Thomas X. Stoll)

W3+ FAIR

Entscheider-Forum in Wetzlar

Die dritte W3+ FAIR überzeugt als wichtige Netzwerkmesse für Präzisionstechnologie in Deutschland. Auch der hessische Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir war zu Gast.

Am Abend des 3. März 2016 ging die dritte W3+ FAIR in Wetzlar erfolgreich zu Ende. Mit über 155 Unternehmen und Partnern, 2.737 Besuchern, mehr als 30 Fachreferenten sowie rund 20 Kompetenz-Partnern stellte die innovative Fachmesse für Optik, Elektronik und Mechanik erneut ihr Wachstumspotenzial unter Beweis. Die große Anzahl von Entscheidern vor Ort sowie die fachkundigen Besucher, davon viele aus Forschung und Entwicklung, führten erneut zu hochzufriedenen Gesichtern.

Aussteller und Fachbesucher hoch zufrieden

Die Zahl der Aussteller wuchs um 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, die Zahl der Fachbesucher legte um 12 Prozent zu. Beide Seiten zogen eine sehr positive Bilanz. Wie kaum eine andere Messe in Deutschland steht die W3+ FAIR heute für Wissensvermittlung und interdisziplinäres Networking der Präzisionstechnologien in einem zunehmend internationalen Umfeld. Sie wird damit ihrem Anspruch gerecht, eine der zentralen lösungsorientierten Technologie-Plattformen der drei Hightech-Branchen in Deutschland zu sein.

Branchenübergreifendes Konzept auf hohem Niveau

Als besonders gelungen wurde das branchenübergreifende Konzept der Veranstaltung bewertet, das Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette anspricht. Auch das hohe Niveau der Ausstellung und der Fachbesucher wurde vielfach lobend genannt. Erneut bot die W3+ FAIR 2016 ein Podium für ein anspruchsvolles Vortragsprogramm zu den Themenfeldern „optische Messtechnik, Fertigungstechniken in der Optik und Optoelektronik“.

Wirtschaftsminister lobt nachhaltige Netzwerkarbeit

Auch der hessische Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir nutzte die Gelegenheit, um insbesondere die Vorteile von Energieeffizienz-Netzwerken hervorzuheben: „Wir sehen an der W3+ FAIR, dass Netzwerke viel bewegen können. Ich bin beeindruckt, was hier in den letzten drei Jahren entstanden ist – die Region kann zu Recht stolz darauf sein. Machen Sie weiter so! Gleiches wünschen wir uns für die Energieeffizienz. Ich appelliere an Sie, Energieeffizienz-Netzwerke zu gründen. Diesen Beitrag brauchen wir, um unsere Ziele zu erreichen: den Energieverbrauch massiv senken und eine nachhaltige und bezahlbare Energieversorgung garantieren.“

Internationale Delegationen auf der Messe

Neu in diesem Jahr waren die internationalen Delegationen, die aus den Niederlanden für den Bereich Medizintechnik, aus der Hightech-Forschungsregion Flandern, aus Tschechien und der Slowakei sowie aus Asien angereist waren. Die zum ersten Mal ins Leben gerufene Meet & Greet Veranstaltung mit Netzwerk- und Delegationsmitgliedern erhielt außerordentlich viel Zuspruch.

Schüler- und Studententag mit großer Resonanz

Sehr gut angenommen wurde zudem der in diesem Jahr erstmalig durchgeführte Student Day. Über 140 Studenten und Fachschüler informierten sich an diesem Tag über ihre persönlichen Karrieremöglichkeiten – ein perfekter Bewerberpool für die anwesenden rekrutierenden Unternehmen.

Mit Rückenwind zur nächsten W3+ FAIR 2017

Christoph Rénevier, Geschäftsführer des Messeveranstalters FLEET Events zeigte sich mehr als zufrieden: „Die W3+ FAIR hat sich in kürzester Zeit zum wichtigen Forum der drei Branchen entwickelt. Hier treffen sich Geschäftsführer, Entscheider, Ingenieure und Techniker, die gemeinsam nach neuen Lösungen suchen. An diesen Erfolg wollen wir 2017 anknüpfen.“ Die W3+ FAIR findet im nächsten Jahr vom 21. bis 22. Februar statt.

 

Weitere Informationen:

www.w3-messe.de

 

Kontakt:

Jörg Brück
Project Director
Phone +49 151 40747979
joerg.brueck@fleet-events.de

Ralf Niggemann
Manager Wetzlar Network
Phone + 49 6441 998042
ralf.niggemann@wetzlar.de

 

 

Der hessische Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir zu Gast auf der W3+ FAIR.
Der hessische Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir zu Gast auf der W3+ FAIR.
Oberbürgermeister Manfred Wagner eröffnet die Messe.
Oberbürgermeister Manfred Wagner eröffnet die Messe.
Schüler und Studenten am Stand von Brückmann Elektronik.
Schüler und Studenten am Stand von Brückmann Elektronik.