Dr. Bernd Kleemann (Mitte) mit den Veranstaltern der Industriegespräche Mittelhessen. (Bild: Thomas X. Stoll)
Dr. Bernd Kleemann (Mitte) mit den Veranstaltern der Industriegespräche Mittelhessen. (Bild: Thomas X. Stoll)

Wetzlar Network & DPG

Diffraktive Anwendungen

Das Sommersemester 2015 der Industriegespräche Mittelhessen beschloss am 13. Juli Dr. Bernd Kleemann von der Carl Zeiss AG. Sein Thema: „Diffraction Methods for Challenging Photonics Applications at Carl Zeiss“.

Dr. Bernd Kleemann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Corporate Research & Technology System Simulation der Carl Zeiss AG. Sein Vortrag startete mit einem kurzen Überblick über das Zeiss-Portfolio und speziell über die Anforderungen der aktuellen EUV Lithographie.
Danach wurden diffraktive Anwendungen betrachtet:

  • EUV-, Raumfahrt- (auch: Rosetta/Philae, James Webb), Synchrotron- und Laser-Gitter
  • Perfekter Blaze bei Echellegittern mit 100% Effizienz
  • DOEs zur Korrektion von Farbfehlern (auch: Breitband)
  • Und: Simulationsmethoden dafür


Die Veranstaltung fand am Montag, den 13. Juli 2015, um 18.15 Uhr im Hörsaal III der Physikalischen Institute der Justus-Liebig-Universität Gießen statt. Nach dem Vortrag bot ein kleiner Empfang im Foyer Zeit für Gespräche oder vertiefende Diskussionen.

 

Veranstaltung:

Diffraction Methods for Challenging Photonics Applications at Carl Zeiss
Dr. Bernd Kleemann

Corporate Research & Technology System Simulation
Carl Zeiss AG
13.07.2015, 18.15 Uhr
Hörsaal III der Physikalischen Institute
Justus-Liebig-Universität Gießen

 

Weitere Informationen:

www.industriegespraeche.dpg-physik.de