Phantastische Bibliothek

Design der Zukunft

Am 27. Mai 2015 luden das Wetzlar Network und die Phantastische Bibliothek zur dritten Veranstaltung der Reihe „Projekt Zukunft“. Auf dem Spiel stand diesmal das Design als Innovationsmotor für die Zukunft.

Design der Zukunft? Design für die Zukunft? Oder müsste man nicht eher sagen: Keine Zukunft ohne Design? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der dritten Veranstaltung zum Thema „Projekt Zukunft“, die am 27. Mai 2015 um 19 Uhr in den Räumen der Phantastischen Bibliothek Wetzlar stattfand.

Frank Zebner, Professor im Lehrgebiet Technische Produkte und Produktsysteme an der Hochschule für Gestaltung Offenbach, sprach in diesem Zusammenhang über „Design als Innovation“. In seinem Vortrag ging es um Innovationsmethoden und Designforschung. Anhand ausgewählter Forschungsarbeiten zeigte er Wege und Ziel des Designs auf.

Erhard K. Breidenstein vom Architekturbüro Breidenstein & Reichenbach in Wetzlar erläuterte, warum es an der Zeit ist, den Arbeitsraum neu zu denken. Performante Räume dienten performanter Büroarbeit, so Breidenstein. Und wenn Mitarbeiter als das größte Kapital eines Unternehmens gelten, dann müsste man auch deren Arbeitsraum als einen Produktivfaktor begreifen, dessen Wertschöpfungen es optimal zu gestalten gilt. Der Architekt zeigte dazu einige Beispiele und Lösungswege aus der Bürowelt auf.

Die Veranstaltungsreihe „Projekt Zukunft“ wird gemeinsam durchgeführt von der Phantastischen Bibliothek und dem Wetzlar Network.

Weitere Informationen:

www.phantastik.eu