Hessen Trade & Invest

Spot auf Nano

Deutschland sucht den Nanospot – und Hessen bekommt dabei fachkundige Unterstützung durch die Technische Hochschule Mittelhessen (THM).

Bild: nanospots
Bild: nanospots

Der Nano-Kurzfilmwettbewerb nanospots geht in die dritte Wettbewerbsrunde. Dieses Jahr steht der Wettbewerb unter dem Motto „Mit Nano die Welt verändern – wie sieht unser Leben 2020 aus?“ Teilnehmen können Studierende, Absolventinnen/Absolventen und (Nachwuchs-) Wissenschaftler/-innen an Hochschulen, Forschungseinrichtungen und anderen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen, die sich mit Nanotechnologie beschäftigen. Es werden ausdrücklich aber auch Beiträge von interdisziplinären Teams angesprochen. Dazu zählen vor allem Einreichungen von Teams aus Nano, Journalismus/Medien und/oder Filmschaffenden. Den Siegern winken insgesamt 10.000 Euro Preisgeld.

Um die Erfolgsaussichten hessischer Forscher zu verbessern, will die Hessen Trade & Invest gemeinsam mit dem Hessischen Wirtschaftsministerium interdisziplinäre Teams aus Filmschaffenden und Forschern zusammenstellen. Fachkundig unterstützt wird das Projekt von Prof. Rainer B. Voges, Leiter des Masterstudiengangs „Technische Redaktion und Multimediale Dokumentation“ an der Technische Hochschule Mittelhessen (THM). Die Konzeption und Produktion der Nanospots wird er in diesem Semester in seinen Studiengang integrieren.

 

Weitere Informationen:

www.nanospots.de