Das neue Wassersport-Fernglas MINOX BN 7x50 DCM. (Bilder: MINOX)
Das neue Wassersport-Fernglas MINOX BN 7x50 DCM. (Bilder: MINOX)

MINOX

Cutting Edge

Das Wassersport-Fernglas BN 7x50 DCM vereint alle Qualitäten, für die MINOX steht: Spitzentechnologie und Innovationsfreude, Präzision und Qualität sowie auf den Anwender fokussierte Produktentwicklung.

„Das Minox BN 7x50 DCM ist ein Meilenstein unter den Marineferngläsern.“ Das schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung in ihrer „Technik und Motor“-Beilage vom 22. Mai 2012. Am MINOX Firmensitz in Wetzlar ist man überzeugt, dass die FAZ mit diesem Urteil nicht alleine bleiben wird.

Kernkompetenzen und Meilensteine von MINOX

Bei Meilensteinen kennt sich MINOX aus. Selbst heute noch zehrt die Marke vom Mythos der Ur-MINOX, die ab 1936 als kleinste Kamera der Welt nicht nur in Agentenkreisen zu Weltruhm gelangte. Die MINOX B avancierte Ende der 1950er-Jahre zum Bestseller. 1974 setzte die MINOX 35 als kleinste Kleinbildkamera der Welt Maßstäbe. Mit der DSC-Reihe schließlich schaffte die fotografische Miniaturisierung den Sprung ins digitale Zeitalter und bis in die Gegenwart.

Angesichts dieser Erfolgsgeschichte der Miniaturkameras wird oft unterschlagen, dass Walter Zapp 1990 ein seinerzeit revolutionäres Taschenteleskop entwickelte und auf den Markt brachte, das MINOX fortan ein ganz neues und nicht minder erfolgreiches Geschäftsfeld eröffnen sollte: das Feld der Jagd- und Beobachtungsoptik. „Der Transfer von der fotografischen Aufnahme zur Beobachtung war nicht nur für Walter Zapp naheliegend“, erklärt MINOX-Geschäftsführer Thorsten Kortemeier. „Wir mussten uns ja nur auf unsere Kernkompetenzen besinnen und sie in dem neuen Geschäftsfeld erfolgreich einbringen. Das ist uns bis heute überzeugend gelungen. Den Ausgangspunkt für die Fernoptiken von MINOX bildet – wie bei den Kameras auch – die gekonnte Symbiose aus unserem Verständnis für Präzision und Spitzenqualität, Innovation und Fortschrittlichkeit sowie anwenderfokussierte Produktentwicklung.“

Designpreis für das jüngste MINOX Wassersport-Fernglas

Warum also das jüngste Kind der MINOX Nautik Line in der Fachwelt als Meilenstein gefeiert wird, hat genau mit eben diesen Markenwerten zu tun, allem voran die Innovationskraft von MINOX. Das BN 7x50 DCM bringt alles, was ein fortschrittliches und zeitgemäßes Fernglas ausmacht, in ein ergonomisches und anwenderfreundliches Format. Es liegt perfekt in der Hand und wirkt – im Unterschied zu herkömmlichen Wassersport-Ferngläsern mit analoger Kompass-Technologie – äußerlich harmonisch und überzeugend ausgewogen. Die wahlweise weiße oder schwarze Gummiarmierung verleiht dem Gehäuse eine ebenso ergonomische wie moderne Gestalt. Erst kürzlich wurde das MINOX BN 7x50 DCM mit seiner durchdachten und innovativen Produktgestaltung bei einem der weltweit renommiertesten Designwettbewerbe – dem red dot design award 2012 – im Bereich „product design“ ausgezeichnet.

Digitale Multifunktionsanzeige im Sehfeld des BN 7x50 DCM

Dass es MINOX gelungen ist, in dem herausragend gestalteten Korpus auch noch wegweisende Technologie unterzubringen, gehört zu den praktischen Vorzügen des BN 7x50 DCM. Als revolutionär und einzigartig gilt die digitale Multifunktionsanzeige, die auf Knopfdruck im Zentrum des Sehfelds erscheint. Während herkömmliche Navigationsferngläser mit analoger Kompass-Technologie arbeiten, verfügt das innovative BN 7x50 DCM über eine voll integrierte, digitale Kompass- und Multifunktionsanzeige. Im Sehfeld lassen sich so das beobachtete Objekt und die Kompassanzeige auf einen Blick erfassen. Daneben liefert die Multifunktionsanzeige viele weitere hilfreiche Informationen, darunter die Anzeige der Temperatur und deren Verlauf, des Neigungswinkels, des Höhenmeters sowie der Uhr und Stoppuhr. Die digitale Barometer-Funktion zeigt den aktuellen Luftdruck und den Luftdruckverlauf der letzten acht Stunden an. „Damit hat der Nutzer beim Wassersport, insbesondere beim Segeln, immer alle wichtigen Daten und Informationen im Blick“, schwärmt Thorsten Kortemeier.

Höchste Präzision auf hoher See

Das Herzstück des MINOX BN 7x50 DCM ist natürlich das optische System. Dieses ist auf höchste Präzision ausgelegt und bietet neben seinem eindrucksvollen Sehfeld ein Höchstmaß an Klarheit und Kontrast sowie eine überragende Lichttransmission. Um Beschlagfreiheit und Druckwasserdichtigkeit zu gewährleisten, ist das Fernglas mit Stickstoff gefüllt. Wer das MINOX BN 7x50 DCM einmal auf hoher See benutzt hat, wird es nicht mehr missen wollen und ganz besonders darauf achtgeben, dass es nicht über Bord geht. Aber auch daran hat das Wetzlarer Optikunternehmen gedacht: Das innovative Wassersport-Fernglas ist der erste „Meilenstein“ aus dem Hause MINOX, der schwimmen kann.

Innovatives Produktspektrum von MINOX

Das BN 7x50 DCM ist ein anschauliches Beispiel für die Innovationskraft und strategische Unternehmensausrichtung von MINOX. Heute erwirtschaftet MINOX bereits mehr als 70 Prozent seines Gesamtumsatzes mit Sportoptik Produkten – darunter befinden sich zahlreiche jüngere Innovationen, wie Zielfernrohre, Wildkameras, Nachtsichtgeräte und vieles mehr. Mit diesem Produktspektrum ist MINOX für die Zukunft bestens gerüstet.

 

Weitere Informationen:

www.minox-optik.de/nautik

Das hochpräzise Kompass-Monokular MINOX 7x42 C.
Das hochpräzise Kompass-Monokular MINOX 7x42 C.
NVD MINI: Infrarot-Nachtsichtgerät von MINOX.
NVD MINI: Infrarot-Nachtsichtgerät von MINOX.