Roland Mandler, Geschäftsführer der OptoTech Optikmaschinen GmbH. (Bild: Thomas X. Stoll)
Roland Mandler, Geschäftsführer der OptoTech Optikmaschinen GmbH. (Bild: Thomas X. Stoll)

OptoTech Optikmaschinen

OptoTech unterstützt Stiftungsprofessur für Optik

Roland Mandler, Geschäftsführer der OptoTech Optikmaschinen GmbH in Wettenberg, fördert die neue Stiftungsprofessur für Optik in Wetzlar mit 25.000 Euro jährlich über einen Zeitraum von fünf Jahren.

Das großzügige Engagement von OptoTech kommt zum richtigen Zeitpunkt. Und es ist langfristig ausgelegt. Wohl kaum ein Thema wird in Unternehmenskreisen derzeit so intensiv diskutiert wie der drohende Fachkräftemangel. Die Technologieregion Wetzlar mit ihren hochspezialisierten Unternehmen ist davon besonders betroffen. „Wir brauchen Mitarbeiter, die einen extrem hohen Grad an Innovationsfähigkeit mitbringen. Diese besondere Qualifikation lässt sich durch gängige Ausbildungsberufe oder Studiengänge nur bedingt erwerben“, erklärt Roland Mandler, Geschäftsführer der OptoTech Optikmaschinen GmbH in Wettenberg.

In diesem Zusammenhang hat das Wetzlar Network gemeinsam mit der Stadt Wetzlar, der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und Wirtschaftsvertretern bereits konkrete Maßnahmen auf den Weg gebracht. Im Zentrum der Initiative steht die Einrichtung eines bundesweit einzigartigen Studiengangs „Optik / Optische Technologien“ in Verbindung mit einer Stiftungsprofessur im Technologiebereich Optik an der Technischen Hochschule Mittelhessen.

Für die Stiftungsprofessur hat Roland Mandler nun einen wichtigen Impuls gegeben. Sein Unternehmen unterstützt die neue Professur mit 25.000 Euro jährlich, und zwar über einen Zeitraum von zunächst fünf Jahren. „Wir sehen diese Förderung als eine Investition in die Zukunftsfähigkeit unserer Technologieregion, insbesondere in die Ausbildung von Fachkräften, die wir so sehr brauchen“, sagt Roland Mandler. „Unser Engagement ist bewusst langfristig ausgerichtet, damit die Professur und der damit verbundene Studiengang nachhaltig auf- und ausgebaut werden können.“

Ralf Niggemann, Manager des Wetzlar Network, ist begeistert: „Damit ist der Grundstein gelegt für die Einrichtung der Stiftungsprofessur ‚Optik / Optische Technologien‘ in Wetzlar. Für das außerordentlich großzügige Engagement danken wir der Firma OptoTech ausdrücklich. Und wir hoffen, dass weitere Unternehmen diesem Vorbild folgen.“ Die Stiftungsprofessur soll jeweils zur Hälfte durch privatwirtschaftliche und öffentliche Mittel finanziert werden.

Der Optikmaschinenhersteller OptoTech bedient alle Fertigungsbereiche von Supermikro-, Mikro-, Makro- und Planoptik bis hin zu Astrooptiken mit 2000 mm Durchmesser sowie Brillenoptik, Messtechnik und Beschichtungen. 1985 durch Roland Mandler gegründet, gilt das familiengeführte Unternehmen heute als einer der technologischen und verfahrenstechnischen Weltmarktführer.

 

Weitere Informationen:

www.optotech.de