Die Delegation des ELI Instituts in Prag zu Gast bei der Firma Brückmann Elektronik. (Bild: Ralf A. Niggemann)
Die Delegation des ELI Instituts in Prag zu Gast bei der Firma Brückmann Elektronik. (Bild: Ralf A. Niggemann)

Wetzlar Network & ELI Institut

Projektideen nehmen Gestalt an

Die Firmen Leica Microsystems und Brückmann Elektronik trafen sich mit den Experten des ELI Instituts in Prag, um mögliche Kooperationsprojekte anzubahnen.

Der Austausch ist rege, die Kontakte sind geknüpft. Erste Projektideen zwischen Unternehmen aus der Region Wetzlar und dem ELI Institut in Prag nehmen Gestalt an.

Bei der Firma Brückmann Elektronik soll bereits im Oktober mit der konkreten Projektplanung begonnen werden. Das Ziel: die Entwicklung schneller Bildverarbeitungssysteme für Anwendungen in der Medizintechnik, der Qualitätssicherung und der Lebensmittelindustrie. Die Spezialisten für die Fertigung von elektronischen Baugruppen, Schaltanlagen und Steuerungen aus Lahnau bringen dafür beste Voraussetzungen mit. Das ELI Institut verfügt über die notwendige Anwendungskompetenz. Das Verbundprojekt wird beim BMBF beantragt, die Einbeziehung weiterer Industrie- und Hochschulpartner ist möglich und wünschenswert.

Auch Leica Microsystems hat Projektinteresse angemeldet. Dabei geht es um Anwendungen ultrakurzer Laserpulse (Femtosekunden Laserpulse) in der Mikroskopie. Auf der Grundlage der wissenschaftlichen Zusammenarbeit will Leica Microsystems die Ergebnisse beobachten und zu gegebener Zeit weitere Ideen aufgreifen.

 

Weitere Informationen:

Ralf Niggemann
Manager
Wetzlar Network
ralf.niggemann@wetzlar.de