Die Wetzlarer Delegation Ende Januar in der Konzernzentrale der Carl Zeiss AG. (Bilder: ZEISS)
Die Wetzlarer Delegation Ende Januar in der Konzernzentrale der Carl Zeiss AG. (Bilder: ZEISS)

Carl Zeiss AG

Kompetenz verbindet

Für die Carl Zeiss AG ist Wetzlar bekanntlich ein wichtiger Standort. Jetzt war eine Wetzlarer Delegation am Sitz der Konzernleitung im schwäbischen Oberkochen zu Gast.

Man kennt sich aus der Ferne. Man schätzt sich in der Nähe. Zwischen Wetzlar und Oberkochen liegen rund 300 Kilometer. Wenn es allerdings um optische und optoelektronische Kompetenz geht, sind sie unmittelbare Nachbarn. Zumal neuerdings die beiden ZEISS Geschäftsbereiche Sports Optics und Camera Lenses enger zusammengeführt werden.

Ende Januar folgte nun eine neunköpfige Wetzlarer Delegation der Einladung der Carl Zeiss AG und machte sich auf den Weg nach Oberkochen. Dr. Winfried Scherle, Leiter des neu geschaffenen ZEISS Unternehmensbereichs Consumer Optics, begrüßte die Vertreter aus Politik und Wirtschaft. Dass er sich in beiden Optikzentren, in Oberkochen und Wetzlar, gleichermaßen zu Hause fühle, daran ließ er keinen Zweifel. Kompetenz verbindet eben, und davon profitieren nicht nur die Standorte, sondern der gesamte Konzern.

Beim Rundgang durch das neue ZEISS Museum für Optik wurde diese geteilte Kompetenz deutlich spürbar – von der Vergangenheit bis in die Gegenwart. Oberbürgermeister Wolfram Dette und Wirtschaftsdezernent Harald Semler zeigten sich beeindruckt. Anschließend gewährten die Hausherren Einblicke in die SMT-Fertigung und führten die neuesten Entwicklungen in der Operationsmikroskopie vor. Netzwerkmanager Ralf Niggemann, André Noack und Michaela Walton nutzten die Möglichkeit zum Austausch unter Experten.

Es war also weit mehr als nur eine Art „Nachbarschaftspflege“. Stattdessen reisten die Teilnehmer der Delegation mit viel Inspiration im Gepäck nach Hause. Der Austausch, darin waren sich alle einig, sollte auf jeden Fall fortgesetzt werden. In Wetzlar oder in Oberkochen – im Zweifelsfall aus der Ferne.

 

Weitere Informationen:

www.zeiss.de

 

Oberbürgermeister Wolfram Dette trägt sich ins Gästebuch des ZEISS Museums für Optik ein.
Oberbürgermeister Wolfram Dette trägt sich ins Gästebuch des ZEISS Museums für Optik ein.