Die Anwälte und Notare von Wörner Schäfer Rückert beraten in allen juristischen Wirtschaftsfragen. (Bild: Ralf A. Niggemann)
Die Anwälte und Notare von Wörner Schäfer Rückert beraten in allen juristischen Wirtschaftsfragen. (Bild: Ralf A. Niggemann)

Wörner Schäfer Rückert

Geballte Kompetenz

Unter dem Dach der Kanzlei Wörner Schäfer Rückert hat sich Mitte der 1990er-Jahre das Dreigestirn der ältesten Anwaltssozietäten in Wetzlar zusammengeschlossen. Rund zwei Dutzend sachkundige Spezialisten kümmern sich heute um die verschiedensten juristischen Belange ihrer Mandanten.

Das eindrucksvolle Gebäude, in dem die Anwaltskanzlei Wörner Schäfer Rückert residiert, hat die Form eines gespiegelten L. Und es braucht nicht viel Fantasie, um daraus das lateinische Lex zu formen. Hier ist das Gesetz zu Hause – in allen Facetten und unter einem Dach.

Breites juristisches Spektrum

Die romantische Vorstellung, dass hier in der Wertherstraße die Juristen und Notare der Kanzlei Wörner Schäfer Rückert von morgens bis abends über Gesetzesbüchern und Kladden brüten, rührt eher aus jener Zeit, als der vielleicht berühmteste Dichter Deutschlands als Praktikant am Reichskammergericht Wetzlar diente. Denn so komplex die Rechtsprechung heute ist, so umfassend und differenziert gestaltet sich auch die Rechtsberatung. Mehr als zwanzig Mitarbeiter, darunter sieben Fachanwälte, decken ein breites juristisches Spektrum ab. Es reicht vom Arbeitsrecht bis zum Zivilrecht, dazwischen seien in alphabetischer Reihenfolge nur die wichtigsten Gebiete genannt: Baurecht, Erbrecht oder Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsvertreterrecht, Insolvenzrecht und Strafrecht.

Naturgemäß möchten weder Privatpersonen noch Unternehmer mit den juristischen Instanzen in Konflikt geraten. Deshalb ist es umso wichtiger, es gar nicht erst so weit kommen zu lassen, erklärt Rechtsanwalt Rüdiger Brenk von der Kanzlei Wörner Schäfer Rückert: „In den letzten Jahren hat die Beratungstätigkeit deutlich zugenommen, denn gerade in juristischen Fragen ist kluger und vorausschauender Rat oftmals weniger teuer als ein späterer Streitfall.“ Sollte es doch so weit kommen, dann ist eine umfassende Aufklärung über Prozessrisiken unter Abwägung sowohl der rechtlichen als auch der wirtschaftlichen Aspekte sowie die Einbeziehung der Möglichkeit einer außergerichtlichen Streitbeilegung für ihn eine Selbstverständlichkeit. Als Rechtanwalt hat er sich auf die Bereiche Arbeitsrecht, Baurecht, Wirtschaftsrecht und Handelsvertreterrecht spezialisiert, „wobei das Wirtschaftsrecht eher das für Unternehmen und Betriebe geltende Zivilrecht in einem übergeordneten Sinne meint“, so Brenk.

Nachfolgeregelungen und „Compliance“

Klar ist, dass die Anwälte und Notare von Wörner Schäfer Rückert in allen juristischen Wirtschaftsfragen ihre Mandanten umfassend beraten und vertreten. In der Region Wetzlar sind das jede Menge Unternehmen, die teilweise der Kanzlei schon seit Jahrzehnten vertrauen. Dabei können die Anlässe ganz verschiedene sein: „Viele familiengeführte Unternehmen kommen zu uns, um Fragen des Erbrechts und der Unternehmensnachfolge zu regeln“, erklärt Rechtsanwalt und Notar Benjamin Schäfer, der selbst bereits in dritter Generation in der Kanzlei seines Großvaters arbeitet. Auch hier gilt es, möglichst frühzeitig die Weichen zu stellen, um die Nachfolgeregelung nachhaltig vorzubereiten.

Ein unternehmerischer Aspekt, der in der jüngsten Vergangenheit mehr und mehr an Bedeutung gewonnen hat, ist das Thema „Compliance“, und zwar nicht nur in weltweit agierenden Großkonzernen, sondern auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen. „Die Einhaltung von Richtlinien und die aktive Vermeidung von Regelverstößen wird inzwischen von allen Firmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette nicht nur erwartet, sondern gefordert“, so Benjamin Schäfer. „Damit Lieferanten die entsprechenden Vorgaben von Kunden erfüllen können, müssen sie sich auch entsprechend juristisch absichern und brauchen bei einem Notfall einen Partner vor Ort.“

Die Kanzlei Wörner Schäfer Rückert deckt alle diese Kompetenzen ab – immer auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung, und zwar in allen Bereichen. „Genauso wie die Unternehmen in der Region können auch wir es uns nicht leisten, stehen zu bleiben“, betont Rechtsanwalt und Notar Dr. Axel Sollmann. „Und das gilt in gesteigertem Maße, wenn wir nicht nur Privatrecht, sondern auch öffentliches Recht durchsetzen müssen. Hier fällt es vor allem Mittelständlern nicht immer leicht, den Durchblick zu bewahren. Wir haben für solche Fälle Spezialisten. In jedem Bereich. Und unter einem Dach.“

Weitere Informationen:

www.wsr-net.de